Kontakt mit verstorbenen Tieren aufnehmen

Der Verlust des geliebten Tieres und wie man Kontakt mit verstorbenen Tieren aufnehmen kann

Lasse dir gleich am Anfang sagen: Ja, man kann Kontakt mit verstorbenen Tieren aufnehmen. Die Gespräche mit verstorbenen Tieren, sind auch für mich immer sehr berührend!

Wenn wir Abschied von unserem treuen Freund nehmen müssen, ist es unsagbar schwer. Es trifft den Menschen meist wie aus dem nichts. Das sind Momente, auf die kann man sich einfach nicht vorbereiten.  Es ist immer zu früh und es ist immer zu plötzlich. Man ist nie bereit.

Plötzlich ist unser Hund, Katze oder anderes Tier einfach nicht mehr da. Es reißt ein Loch in unser Leben. Nichts fühlt sich mehr so an wie es war. So viele Jahre war es doch an unserer Seite. Wir konnten immer mit ihm sprechen. Der Körper, wo man sein Gesicht vergraben hat und den Geruch aufgenommen hat ist einfach nicht mehr da.

Der ganze Tag hat sich doch immer um das geliebte Tier gedreht. Spazieren gehen, spielen, Futter machen, Kuscheln, all das und noch vieles mehr. Zu wissen, dass der Tagesablauf nun ganz anders wird, tut unheimlich weh.

Sooft kontaktieren mich Menschen, die genau solch einen Verlust irgendwie verarbeiten möchten. Die Trauer lässt nicht mehr los und es gibt so viele Fragen.

Das fragen sich Menschen, die ihren Liebling gehen lassen mussten

Wo ist mein treuer Gefährte jetzt? Ist er mir böse? Habe ich richtig entschieden?

Viele Besitzer sind unsicher, ob sie alles richtig gemacht haben. Lass dir hier sagen, wenn du eine Entscheidung aus dem Herzen triffst, ist es richtig! Du kennst dein Tier am besten. Ihr habt euch zu Lebzeiten in die Augen geschaut und wusstet was der andere fühlt.

Trotzdem wünschen wir uns alle, dass unser Liebling irgendwann einfach von alleine diese Welt verlassen wird. Denn nichts ist schwerer als diese Entscheidung treffen zu müssen.

Habe ich nicht genug versucht? Hätte es doch noch eine Chance gegeben? Oder habe ich vielleicht sogar zu lange gewartet? Hat sich mein Tier gequält?

Kann man den Kontakt mit verstorbenen Tieren aufnehmen, obwohl man es doch nicht sehen kann? Die Tierkommunikation mit verstorbenen Tieren hilft bei der Trauerbewältigung. Man fühlt sich seinem Tier nochmal ganz nah. Und ja, unsere Tiere sind uns auch nachdem sie über die Regenbogenbrücke gegangen sind wirklich nah. Nur eben in anderer Form!

Die Seele hat immer Bestand

Wenn dein tierischer Freund die Erde verlässt, kehrt die Seele zurück in die geistige Welt.

Viele sagen auch die Tiere gehen ins Licht oder ins Regenbogenland.Kontakt mit verstorbenen Tieren aufnehmen im Himmel

Ich als Tierkommunikatorin kann dir aus vielen Erfahrungen sagen, dein Lieblings ist immer noch da.

Wenn ich ein Gespräch mit ihm führe, wirst du staunen, was es noch alles mitbekommt.

Ich kann dir den Charakter wiedergeben, es erzählt mir was es besonders gerne gemacht hat. Ihnen ist es wichtig zu zeigen das sie noch da sind, obwohl sie ihren Körper verlassen haben. Sie machen deutlich, dass es zwischen Tieren und Menschen auch nach dem Tod keine wirkliche Trennung gibt.

Eine Tierkommunikation mit toten Tieren ist auch für mich immer wieder sehr berührend.

Sie möchten auch unbedingt ihrem geliebten Mensch zeigen, dass sie jetzt auf eine andere Art da sind.

Oft beschreiben sie dann Situationen, wo sie da waren, die du bisher gar nicht bewusst wahrnehmen konntest.

Gerade in der ersten Zeit, fällt es vor lauter Schmerzen schwer, die Zeichen zu erkennen.

Vielleicht denkst du, das war doch meine Katze die gerade am Kratzbaum gekratzt hat. Du verwirfst es aber wieder, weil es doch einfach nicht sein kann.

Verstorbene Tiere versuchen uns immer wieder Zeichen zu geben. Sie wollen dir unbedingt in deiner Trauer helfen.

Sterben bedeutet nicht das absolute Ende. Die Seele geht nie verloren. Sie ist Energie! Und die Liebe deines Tieres zu dir wird niemals enden nur weil es gestorben ist. Euer unsichtbares Band wird immer da sein.

Es ist ein aufsteigen aus einem schwer gewordenen Körper. Dei Seele verstorbener Tiere ist jedoch immer erreichbar.

Unsere Tiere befinden sich einfach nur auf einer anderen Ebene

Nach dem Tod des Tieres, ist es uns aus tiefstem Herzen wichtig zu wissen wo es nun ist.

Viele bezeichnen es als feinstoffliche Ebene, wo sich die Seele des geliebten Tieres jetzt befindet.

Auch ich sehe das so. Die Erde hat einfach mehr wie nur den Himmel zu bieten. Doch können wir, die körperlich hier sind, nicht alle Ebenen wahrnehmen. Sie sind für uns verschlossen. Durch eine Meditation ist es möglich sich fallen zu lassen und zu öffnen für diese geistige Welt. Jedoch ist dieser Bereich einfach nicht für jeden zugänglich. Ich finde das auch gut, einfach zum Schutz und Respekt. Mittels der Tierkommunikation kann ich immer noch Jenseitskontakte herstellen und mit deinem Tier ein Gespräch führen.Die Tierkommunikation mit toten Tieren ist immer möglich. Egal wie lange Dein Liebling schon verstorben ist.

Das ist unseren verstorbenen Tieren wichtig

Die Tiere wollen unbedingt ihrem Menschen mit der Trauer helfen. Sie möchten dich nicht in Tränen sehen.  Über eine telepathische Kommunikation freuen sie sich umso mehr. Endlich dürfen sie zeigen, dass sie doch immer noch da sind. Ihrem Mensch etwas Trost spenden. Zu wichtig ist es für unsere Katzen, Hunde, Pferde und all die anderen Tiere, das es uns wieder gut geht. Viele Tiere sagen mir, dass man sie nur um ein Zeichen bitten muss und sie geben es so gerne. Auch haben sie immer etwas tröstendes zu sagen und möchten unbedingt alle offenen Fragen beantworten.

Gerne stelle ich den Kontakt zu deinem Tier her. Es wird mir durch Gefühle, Bilder, Wörter und Emotionen das mitteilen, was es dir sagen möchte. Diese Gespräche liegen mir besonders am Herzen. Sie sind so heilsam für die Seele. Die Tiere wollen uns in den schwersten Stunden einfach tröstend zur Seite stehen. Dir ist es möglich deinem Liebling deine Gedanken zu sagen und durch mich auch eine Antwort zu bekommen.

Denn sie sind immer noch da. Sie sind nie ganz weg.

Feder als Zeichen verstorbener Tiere und Menschen

Wo ist mein Tier wenn es die Reise angetreten hat?

Wenn ich den Kontakt zu verstorbenen Tieren aufnehmen soll, ist diese Frage fast immer da.

Wie nennt man es nun? Regenbogenland? Himmel? Oder ist es doch etwas ganz anderes.

Oft habe ich schon erlebt, dass wenn der Vierbeiner beerdigt wird, es plötzlich anfängt zu regnen, obwohl doch gerade noch die Sonne schien.

Oder es gibt plötzlich einen Regenbogen, obwohl das gar nicht sein kann. Jedes Tier schickt ein anderes Zeichen das es angekommen ist.

Es ist immer wieder faszinierend, was verstorbene Tiere noch am Tag ihres Zurückkehrens in die geistige Welt für Trost spenden wollen.

Für unsere Begleiter, die selbst einen plötzlichen Tod erlebt haben, wird sich die Tierseele erstmal im Jenseits erholen.  Es muss verarbeitet werden, was den Übergang in diese Ebene ausgemacht hat.  Sie sind oft erstmal damit beschäftigt und wie ihr Mensch auch noch nicht richtig bereit mit dem Herzen woanders zu sein. Deshalb kann es auch mal etwas dauern, bis du etwas wahrnehmen kannst.

Die Tiere, die eingeschläfert werden müssen oder auch so sterben, sind da oft etwas vorbereiteter.  Sie waren etwas mehr drauf vorbereitet. Der Tod kam nicht so plötzlich.

Natürlich müssen auch diese Tierseelen erstmal richtig ankommen.  Doch sind diese meist schneller wieder an der Seite ihres lieben Menschen. Sie möchten Trost spenden und sagen, dass alles so richtig war. Fast immer teilen sie mit, dass sie doch drauf vorbereitet waren und alles richtig und gut ist.

Nun möchte ich gerne noch auf ein paar Fragen eingehen, die man erstmal grundsätzlich beantworten kann. Natürlich hat auch hier jedes Tier etwas ganz eigenes zu sagen.

Hast du jemanden im Himmel getroffen?

Diese Frage interessiert die meisten Besitzer sehr. Denn oft haben sie auch davor schon einen geliebten Vierbeiner gehen lassen müssen. Vielleicht sogar den Bruder oder die Schwester des jetzt gegangenen Tieres.

Ja, die Tiere sind dort oben in der geistigen Welt nie alleine. Ich habe die Erfahrungen gemacht, dass sie relativ viele Begleiter dort oben haben. Natürlich kennen sich viele, aber es entstehen auch neue Seelenkontakte. Oft zeigen sie aber nicht genau das Tier, welches du jetzt erwartet hast. Das hängt auch davon ab, mit wem sie in ihrem Leben sehr eng waren. Vielleicht war das auch ein Gefährte, den es vor dem Leben bei dir hatte, wie z.B. ein Katzengeschwisterchen. Auch die sehen sich dort oben wieder.  Natürlich treffen sie auch auf bereits verstorbene Menschen.

Auch wenn du es vielleicht von deinen verstorbenen Eltern, Großeltern usw. aufgenommen hast, sind die jetzt wieder vereint. Es gibt dort oben auch Bereich zum alleine sein, aber man kann immer den erreichen, den man auch erreichen möchte.  Das ist meine Erfahrung, wenn uns um unsere lieben dort oben geht.

Was machst du jetzt den ganzen Tag?Alpaka Tiergespräch

Das ist ganz unterschiedlich. Die Tierkommunikation mit verstorbenen Tieren zeigt immer wieder individuelle Aufgaben.

Manche Tierseelen sind dafür da, dass sie angekommene empfangen. Sie begleiten und führen. Gerade wenn sie vielleicht plötzlich verstorben sind, oder auch im Ausland getötet worden sind. Sie geben diesen Seelen auch etwas Heilung und leiten sie für ihren weiteren Weg.

Andere wiederum bereiten sich darauf vor wieder zurück auf die Erde zu kommen.

Sie möchten wieder neue Aufgaben erfüllen und Erfahrungen sammeln. Sie können sich aussuchen, als was sie wiederkommen wollen. Das ist ihnen frei gestellt. Auch, ob sie wieder zu ihrer alten Familie möchten oder eine neue wählen. Das ist abhängig davon, was sie erreichen wollen.

Je öfter ein Tier wiederkommt, umso mehr entwickelt es sich auch weiter. Oft hört man, dass sein Liebling doch so weise und reif ist, obwohl es doch so jung sei. Ja, der Körper, die Hülle ist jung. Das sagt aber nicht über die Seele aus. Du kannst also äußerlich noch 10 Monate sein, aber innerlich schon 100 Jahre alt. Dadurch das du die Reinkarnation schon so oft genutzt hast und dich stets an neuen Aufgaben versuchst. Das macht einfach weiser und reifer! Da spielt das Alter als Datum keine Rolle.

Wenn mein Liebling zurückkommt, wie kann ich es finden?

Lasse dir hier von mir sagen, auch wenn es dich enttäuscht – NEIN! Du kannst ihn nicht finden. Es ist einfach so. Denn wenn ihr wieder zusammen sein sollt, geschieht das von alleine. Es wird immer zusammen gebracht, was zusammengehört. Es nutzt nichts jetzt verkrampft nach einem Tier zu suchen. ich kenne Menschen, die wirklich suchen und suchen.

Sie schauen sämtliche Kleinanzeigen durch, gehen durch Tierheime. Doch kann man dem Schicksal einfach nicht auf die Sprünge helfen. Du wirst einfach in die Augen eines Tieres sehen und wissen, es gehört zu mir! Lasse dich bitte auch auf ein neues ein, wenn du keine parallelen ziehen kannst. Fühlt es sich in deine Herzen richtig an, dann ist es das auch. Egal ob es nun eine Reinkarnation eines deiner toten Tiere ist oder nicht. Es ist in diesem Moment für dich bestimmt und soll dein Begleiter werden.

Auch ist es möglich, dass in ihm Seelenanteile eines deiner verstorbenen Tiere sind.

Das merkst du auch daran, dass es vielleicht ein bestimmtes eigentlich einzigartiges Verhalten an den Tag legt. Verstorbene Tiere können uns eben auch einfach einen neuen Partner schicken. Jemanden der jetzt für uns da ist und einen neuen Lebensabschnitt mit uns geht.

Bäume des Lebens

Geht es dir jetzt wieder gut?

Ja! Tiere, die ihren Körper verlassen sind frei von allem vergangenen. Die Tierseele befreit sich ja praktisch von allem schmerzhaften. Sie geht zurück ins Licht aus ihrer schwer gewordenen Hülle.  Dort sind sie wieder leicht und gesund. Das einzige was ihre Stimmung oft trübt, ist ihr Mensch der so traurig ist.

Kann ich dich auch in vielen Jahren noch in der geistigen Welt finden?

Ja, wir werden unsere Lieblinge alle wiedersehen. Auch wenn sie noch so oft reinkarniert sind, oder vielleicht derzeit woanders auf der Erde. Trotzdem werden wir uns erkennen und wissen das es unser geliebter Vierbeiner ist. Unsere Tiere nach dem Tod wiedersehen tun wir ganz sicher. Jeder vertritt hier bestimmt seinen eigenen Glauben, aber meine Erfahrungen zeigen, dass Mensch und Tier wieder aufeinander treffen.

Besucht mich mein Tier nach seinem Tod?

Wenn ich den Kontakt zu verstorbenen Tieren aufnehmen soll, ist das immer sehr wichtig. Denn nichts tut einem so gut, wie zu wissen, mein Weggefährte ist immer noch an meiner Seite. Doch müssen unsere Tränen erstmal trocknen um sie spüren zu können. Das geht noch nicht, oder meist noch nicht in der akuten Trauerphase.

Können wir aber wieder etwas klarer denken, fallen uns manchmal ungewöhnliche Dinge auf. Vielleicht ein kratzen an der Tür zu der Zeit wo ihr sonst spazieren gegangen seit. Ein Luftzug um die Beine, wenn du in der Küche Essen machst, wo sonst deine Katze um die Beine geschlichen ist. Ein Geruch der dir plötzlich in die Nase kommt. Manch Mensch nimmt auch im Augenwinkel ein Schatten wahr. Lass dir niemals sagen, dass du jetzt völlig spinnst. Du bist nur sensibler für diese Ebene geworden, feinfühliger! Es ist ein Geschenk. Nimm es an und rede ruhig mit deinem Schatz. Es ist bei dir, wenn du Hilfe brauchst, wenn du traurig bist. Denk einfach ganz fest dran und es wird dir ein Zeichen senden. Und wenn es die nächste Nacht in deinen Träumen ist.

Habe ich auch alles getan?

Ich bin mir ziemlich sicher das du das hast. Niemand hatte doch eine engere Beziehung zu Deinem Tier als du selbst. Ihr habt euch doch sicher blind verstanden. Ein Blick in die Augen und man wusste was der andere gerade braucht. Du kanntest es in und auswendig.  Trotzdem quält die Frage immer, ob man wirklich auch alles versucht hat. Habe ich zu früh aufgegeben? Wenn die Tiere sterben, sich also in der Sterbephase befinden, kann man sie verzögern, aber nie aufhalten. Die Entscheidung von unseren Tieren steht fest. Sie haben hier alles erfüllt was wichtig war. Egal wie du entscheidest, ob du es erlösen lässt, oder selbst den Weg ins Licht finden lässt ist okay.

Wenn ich den Kontakt mit verstorbenen Tieren aufnehmen soll, sagen mir die meisten, sie möchten gerne alleine gehen.  Doch sind wir es, die das meist gar nicht mit ansehen können. Wir interpretieren auch etwas rein, weil wir von uns auf sie schließen. Sie empfinden Schmerzen ganz anders wie wir.  Dazu kann ich aus Erfahrungen der Tierkommunikation sagen, dass sie sich vorher schon frei machen können. Oft wirken sie in der Sterbephase wie abwesend. Die Tierseele löst sich eben Stück für Stück aus dem Körper. Und je freier sie schon ist, umso weniger Schmerzen. Natürlich gibt es auch Fälle, wo ein erlösen unvermeidbar ist! Doch sollte man immer fragen, was sich das Tier wünscht.  Fühlt es sich aber bei dir auch im Herzen alles richtig an, dann ist das euer Weg! Du wirst für deinen Freund das richtige tun. Ich helfe dir gerne mit einem Gespräch wenn du unsicher bist.

Ein Tiergespräch dient für deine Verarbeitung der TrauerHund schaut in den Tierhimmel

Diese Phase ist sehr wichtig. Lasse die Trauer zu, solange du sie auch spürst. Hier gibt es kein richtig oder falsch. Für viele Menschen sind Tiere leider nichts Besonderes. Es war doch nur ein Tier. Das hört man sooft. Auch hört man, dann hol dir eben einfach ein neues. Nein, es war ein Familienmitglied und es ist auch nicht ersetzbar. Und hören möchte man sowas schon gar nicht. Verständnis, dass ist es was man jetzt am meisten braucht. Keine Verbindung ist inniger wie die zu unseren Fellnasen. Niemand versteht uns so gut, hört immer zu. Für dich war es der wichtigste und Beste Freund auf der ganzen Welt. Alleine deshalb hat er auch alle Tränen verdient.

Ich wünsche mir eine Gesellschaft mit mehr Toleranz. Tiere sollten Menschen gleichgestellt werden.  Manche finden diesen Gedanken einfach nur zum Kopf schütteln. Doch haben sie doch auch eine Seele, wie wir Menschen auch. Nur weil der Großteil der Menschen ihre Sprache nicht versteht und nicht verstehen will, sind sie nicht weniger wert. Sie teilen sich eben auf ihre Sprache mit.  Wer sein Leben mit Tieren teilt, weiß,  sie freuen sich mit uns, sie trösten uns, sie lernen auch gerne. Sie sind schlau. Schlauer wie mancher Mensch!

Wenn du durch mich den Kontakt mit verstorbenen Tieren aufnehmen lässt, biete ich dir auch nochmal Halt und bin für dich da. Ist dann der Kontakt zu deinem Herzenstier aufgebaut, wird auch dieses dich verstehen und dir ganz viel Trost spenden. Dir vieles erklären, was dich beschäftigt.

Es wird erleichternd sein, wenn man erfährt, mein Tier ist gut angekommen und immer noch erreichbar. Ihnen ist es so wichtig, dass wir nicht so sehr trauern und wissen, dass sie stets bei uns sind. Mit verstorbenen Tieren sprechen ist jederzeit möglich. Sie sind für immer an unserer Seite. Gerne übernehme ich als Tierkommunikatorin das Gespräch mit deinem verstorbenen Tier. Es wird dir viel heilendes zu sagen haben.

Gerne stehe ich für weitere Fragen zur Verfügung.

Du möchtest den Kontakt mit verstorbenen Tieren aufnehmen lassen? Melde dich gerne und wir reden über euch und eine Tierkommunikation zur Trauerbewältigung!

2018-11-17T11:39:18+00:00