Quantenheilung – eine wertvolle Alternative



Die Quantenheilung – der Weg zum Wohlbefinden! Man bezeichnet sie auch als 2-Punkt Methode. In unserer heutigen, hektischen Welt, steigt die Anzahl der Menschen, die ein psychisches oder körperliches Leiden erfahren, stetig an. Mediziner, Heilpraktiker, spirituelle Heiler, Psychologen und Psychiater vertreten im Hinblick auf die Gründe der Entstehung der gesundheitlichen Beschwerden dieselbe Auffassung: Der Ursprung der Leiden ihrer Patienten liegt in deren Kopf, der Zentrale. In zahlreichen Studien haben die Forscher eine untrennbare Verbindung zwischen dem Körper und dem Geist festgestellt. Der Letztere beinhaltet die Gedanken der Menschen. Krankheiten entstehen aufgrund einer negativen Sichtweise auf die Umwelt. Diese wiederum regt im Körper chemische Prozesse, die der Gesundheit einen erheblichen Schaden zufügen, an. Man findet bei sich Symptome. Diese können verschiedene Organe betreffen und wenn sich die negative Denkweise tief im Inneren verankert hat, schreitet die jeweilige Krankheit fleißig voran. Spirituelle Heiler setzen aus diesem Grund auf die Quantenheilungals Schlüssel zum Erfolg. Sie schwören auf den Umkehrprozess. Menschen, die sich mit Gedanken krank machen, können sich genauso mit Übung, professioneller Hilfe, Disziplin und viel Geduld selbst heilen. Ich helfe auch dir/euch gerne dabei alte Muster abzulegen!







Baumkronen mit Blick zum Himmel

Die Definition der Quantenheilung



Experten bezeichnen die Quantenheilung auch als Quantum Entrainment Methode. Sie setzen diese sowohl zur Selbstheilung als auch zur Heilung ihrer Mitmenschen ein. Da sämtliche Leiden ihren Ursprung in der persönlichen Geisteshaltung haben, konzentrieren sich die Quantenheiler auf eine Heilung des Geistes. Diabetes Typ zwei, Bluthochdruck, Magengeschwüre und sogar Allergien sind das Produkt einer unzureichenden Geisteshaltung des Patienten auf ihre Umwelt. Deshalb erklären die alternativen Heiler den Leidenden, wie wichtig das reine Bewusstsein für ihre Gesundheit ist. Sie bringen ihren Kranken bei, dieses kontinuierlich zu verinnerlichen. Ein erweiterter Verstand ermöglicht den Betroffenen ihren Körper zu heilen, ihre Emotionen zu kontrollieren und ihren Geist aktiv zu nutzen. Wenn wir diese Grundlagen verinnerlicht haben, kann man sich auf ein glückliches und angenehmes Leben freuen. Dieser Prozess erfordert jedoch Geduld und Disziplin.

Die Mehrzahl der Menschen kennt keinen Unterschied zwischen dem Verstand und dem Bewusstsein. Deshalb erklären ihnen die Quantenheiler die Bedeutung dieser beiden Komponenten. Der menschliche Verstand kann das reine Bewusstsein nicht begreifen. Deshalb geraten die Experten in Erklärungsnot. Das Bewusstsein funktioniert ähnlich wie das Wunder namens Buch. Der deutsche Schriftsteller Gerhart Hauptmann hat mit seinem Zitat, das folgendermaßen lautet: „Das Das Buch ist eines der größten Weltwunder, es ist ein materielles Gefäß für das Immaterielle, den Geist. Das hat es mit dem Menschen gemein“, den Nagel auf den Kopf getroffen. Die Aussage lässt sich nahezu auf das Thema Bewusstsein übertragen. Denn dieses ist ebenfalls immateriell, da es keine Form hat. Der menschliche Verstand benötigt Formen und Grenzen, die er eindeutig definieren kann. Da das beim Bewusstsein nicht zutrifft, hat er Schwierigkeiten dieses zu akzeptieren, kontrollieren oder manipulieren. Deshalb konzentriert sich die Quantenheilung auf das Bewusstsein, denn sie hat seit Langem entdeckt, dass in ihr der Schlüssel zum Erfolg steckt.

Warum ist die Quantenphysik Zeuge des Bewusstseins?

Laien, die sich nicht mit der Thematik auskennen, neigen dazu die Menschen, die an die Selbstheilung mittels Gedanken glauben und diese auch aktiv praktizieren, für verrückt zu erklären. Doch mittlerweile gibt es einen Hoffnungsschimmer, der die Effektivität der Quantenheilung bestätigen kann: die Quantenphysik. In der Quantenphysik dominieren zahlreiche Theorien, welche die Existenz eines reinen Bewusstseins voraussetzen. Laut Experten handelt es sich dabei um ein streng geordnetes, unveränderliches sowie ein unbegrenztes Ganzes. Ferner besitzt das Bewusstsein keine Energie. Es weist jedoch ein hohes Schöpfungspotential auf. Die Menschen können sich mit ihrem Bewusstsein, in Abhängigkeit von ihrer Denkweise, krank oder gesund machen. Deshalb sind sämtliche Lebewesen auf ihr Bewusstsein angewiesen, damit sie ihre Ziele verwirklichen und ihre Träume in die Tat umsetzen können. Der Verstand allein kann diese Aufgabe nicht übernehmen. Anhänger der Spiritualität beschreiben das Bewusstsein als einen Zustand der unschuldigen Liebe und eines unbeschreiblichen inneren Friedens. Individuen, die den Zauber der Spiritualität entdeckt haben, lassen sich nicht durch äußere Einflüsse aus der Fassung bringen. Sie leiden nicht unter Magengeschwüren aufgrund ihrer Umwelt. Außerdem haben sie es nicht nötig in Diskussionen, ihre Stimme zu erheben.

Warum es wichtig ist das Unsichtbare fest ins Leben zu integrieren!

Personen neigen dazu, sich auf die materiellen Dinge zu konzentrieren. Sie vergessen oft, die Tatsache, dass alles, was der menschliche Geist je erschaffen hat, seinen Ursprung im reinen Bewusstsein hat. Physiker vertreten die Auffassung, dass alles auf dieser Welt aus dem Nichts entsprungen ist. Zu den bedeutenden Charakteristiken dieser menschlichen Schöpfungskräfte gehört zum einen die Ordnung und zum anderen die Energie. Die Letztere ist nicht nur gut geordnet, sondern auch streng strukturiert. Sämtliche Formen unterliegen einer Ordnung, die eine Energie besitzt. Feste Gegenstände enthalten laut Experten kaum Energie. Lediglich Objekte, die einen geringen Anteil an einer festen Materie aufweisen, besitzen einen höheren Energieanteil.

Die menschlichen Gedanken sind immateriell. Deshalb weisen sie einen großen Energiewert auf. Energien entstehen aus dem Geist und verantworten den Gesundheitszustand eines Menschen. Kranke Personen, die ihre Energie in die Selbstheilung mittels Gedanken stecken, schneiden besser ab als solche, die sich lediglich auf pflanzliche oder synthetische Medikamente verlassen. Mediziner sprechen bei Leidenden, die sich mit ihrem Geist geheilt haben, von einem Wunder. Diesen ist die immense Kraft des Geistes, der Energie und des reinen Bewusstseins nicht bewusst. Würden sie sich mit der Thematik genauer auseinandersetzen, wären ihnen die Funktionen der subatomaren Teilchen und der reinen Wellen bekannt.

Die spirituellen Heiler verfolgen das Ziel, den Verstand mit dem reinen Bewusstsein in einen Einklang zu bringen. Die Gedanken enthalten auf diese Weise mehr Energie und unterliegen einer strukturierten Ordnung. Die Geistesheiler therapieren ihre Patienten mithilfe des reinen und energielosen Bewusstseins. Da dieses den Ursprung sämtlicher Energien darstellt.

Die große Bedeutung unserer Gedanken



Psychologen und Psychiater geben ihren Patienten stets die Botschaft „Positiv denken“ weiter. Sie erklären in ihren Sitzungen ihren Leidenden auch immer wieder, dass sie niemals einen negativen Gedanken an irgendetwas oder irgendjemanden verschwenden würden, wenn sie wüssten, wie mächtig ihre Gedanken sind. Diese Ansätze eigenen sich hervorragend als Start in die Quantenheilung für diejenigen, die deren Wirkung anzweifeln.

Die Geistesheiler konzentrieren sich auf den Ursprung der Gedanken ihrer Patienten. Sie versichern ihnen, dass diese aus der unerschöpflichen Energie kommen. Aus diesem Grund setzen sie auf eine passende Energiearbeit. In der Quantenheilung lernen die Betroffenen, dass der Verlust der Energie umso höher ist, je weiter der von ihnen getätigte Gedanke vom reinen Bewusstsein entfernt ist. Personen, die zum unbewussten Denken neigen, leiden häufiger unter psychischen Krankheiten. Diese wiederum verursachen körperliche Beschwerden, deren Ursprung sich die Schulmediziner oft nicht erklären können.

Der Großteil der Menschen identifiziert sich mit seiner Denkweise. Dadurch findet jedoch keine Verbindung zwischen dem Verstand und dem reinen Bewusstsein statt. Dieser Abstand stört leider erheblich den inneren Frieden. Deshalb wenden die Geistesheiler in der Quantenheilung die Energiearbeit an. Sie setzen auf eine Verbindung zwischen dem absoluten Bewusstsein und der inneren Haltung.

Buddah in der Natur
Energiefluss durch Quantenheilung

Die Vorgehensweise der Quantenheilung



Dr. Frank Kinslow gilt als der Begründer der Quantenheilung. In seinen Büchern verdeutlicht er die Bedeutung der Energiearbeit. Ferner zeigt er den Menschen anschaulich auf, wie sie ihr Bewusstsein schärfen können. Die Anfangsübung zielt auf die Wahrnehmung des Raumes zwischen den Gedanken der Patienten ab. Er verwendet hierfür eine spezielle Fragentechnik. Auf diese Weise öffnet er das alltägliche Bewusstsein seiner hilfesuchenden Mitmenschen für die reine Wahrnehmung. Dr. Kinslow betont, dass die Quantenheilung die konsequente Energiearbeit voraussetzt. Der Mensch sollte sich auf Dauer mit seinem Bewusstsein aktiv verbinden oder dieses jederzeit abrufen können. Er bedient sich einer ähnlichen Methode wie die Buddhisten, indem er seinen Patienten die Bedeutung der Gegenwart verdeutlicht.

Als erfahrener Geistesheiler weiß er, dass Krankheiten auch dadurch entstehen, dass die Mehrheit der Individuen mit ihren Gedanken entweder in der Vergangenheit oder in der Zukunft verweilt. Wenn diese in den genannten Zeiträumen herumschwirren, können sie nur Angst, Nervosität, Unsicherheit oder Depressionen hervorrufen. Denn es existiert keine Energiearbeit, mit der die Betroffenen dazu in der Lage wären, ihre Vergangenheit zu ändern. Sie geben sich deshalb ihren negativen Emotionen hin. Shaolin-Mönche sprechen auch von Störgefühlen. Sie gliedern diese in Hass, Wut, Neid oder Angst. Auch auf die Zukunft können die Patienten nicht einwirken, indem sie sich vor dieser fürchten. Der Schlüssel zum Erfolg besteht in einem gesteigerten Gegenwarts-Bewusstsein. Kinder praktizieren unbewusst diese Lebensweise. Aus diesem Grund sind sie voller Energie und frei von negativen sowie krankmachenden Emotionen. Ein effektives Achtsamkeitstraining beruhigt den Geist, entspannt den Körper, lässt die Stimmung ansteigen und senkt den Stress. Bei diesem Prozess handelt es sich um eine effektive Energiearbeit.

Warum hilft es seine Gedanken zu beobachten?

Die Quantenheilung konzentriert sich auf das Nichts, das als Raum der Gedanken gilt. Schließlich entspringen die Gedanken dem Nichts. Aus diesem Grund ist dessen Bedeutung für eine wirkungsvolle Energiearbeit essenziell. Geistesheiler haben festgestellt, dass ihre Patienten nicht ihren Verstand, sondern ihr reines Bewusstsein darstellen. Sie müssen sich deshalb auf ihre Wahrnehmung konzentrieren.

Weiterhin sollen die Betroffenen ihr vollkommenes Bewusstsein in ihren täglichen Alltag integrieren. Sie verwenden für diese Vorgehensweise eine Liste mit positiven Begriffen. Shaolin-Mönche nutzen hierfür ein Morgen-Mantra, das ihnen beim Start in den Tag zu einer positiven Denkweise verhilft. Dabei handelt es sich um eine Energiearbeit, die das psychische und physische Wohlbefinden steigert.

Die große Macht der Quantenheilung und wie du sie auch nach einer Behandlung nutzt!

Die Quantenheilung erfordert eine aktive Miteinbeziehung des Bewusstseins. Wenn die Betroffenen dieses nicht nutzen, stellen sie keine Änderung fest. Diese Methode funktioniert bei den Leidenden selbst oder auch bei ihren Mitmenschen. Mittlerweile findet die Quantenheilung bei Tieren Einzug. Diese Methode verhilft sowohl dem Heiler als auch der kranken Person oder auch dem betroffenen Tier zu einem besseren Wohlfühlzustand. Jedoch kann die Quantenheilung bei Tieren und Menschen nur wirken, wenn die jeweiligen Klienten den Wunsch hegen, gesund zu werden. Bei tierischen Lebewesen ist der Wunsch, ihren Krankheitszustand zu verlassen instinktiv verankert.

Die Heilungstechnik spielt bei der Quantenheilung bei Tieren und Menschen eine untergeordnete Rolle. Dennoch muss ich einige Punkte beachten, um sichtbare Erfolge zu erzielen. Sowohl Menschen als auch Tiere schwanken zwischen zwei Gefühlen: dem Behagen und dem Unbehagen. Deshalb besteht die Aufgabe darin, bei den Betroffenen ein Wohlfühlgefühl zu erwecken. Dies gilt auch bei der Quantenheilung bei Tieren. Das herbeigeführte Gefühl stammt aus dem reinen Bewusstsein. Es beinhaltet die Emotionen Freude, innerer Frieden, Stille, Glückseligkeit und Liebe. Sie gehören zu unseren natürlichen Wohlfühlgefühlen.

Auch bei der Quantenheilung bei Tieren sind die Wohlfühlgefühle von der jeweiligen Situation abhängig und entspringen dem Verstand. Bei Menschen handelt es sich in der Regel um negative Gefühle. Deshalb gehört das Erzielen von Wohlfühlgefühlen bei der Quantenheilung bei Tieren und Menschen gleichermaßen zu der wichtigsten Voraussetzung einer erfolgreichen Heilung. Experten sprechen in diesen Fällen vom Erschaffen einer behaglichen Situation. Während der Sitzungen verfolge ich das Ziel, dir das Wohlfühlgefühl zu übertragen und dich von all dem was nicht zu dir gehört, zu lösen.

Die Intention der Quantenheilung



Das Erschaffen einer Wohlfühsituation allein reicht für eine erfolgreiche Quantenheilung nicht aus. Vorher bespreche ich mit Dir Absichten, die es mit der Quantenheilung zu verfolgen gilt. Damit lenke ich dich in die Wahrnehmung des reinen Bewusstseins. Dieses zeigt dir auf, wie das nicht fühlbare und formlose Etwas eine Form annehmen kann. Während der Sitzung klären wir, was du dir für dein Tier oder dich wünschst. Dabei nehmen wir einzelne Bausteine in Angriff. Ferner denkst du dir immer, das du geheilt seist. Zahlreiche Heiler vertreten die Meinung, dass das menschliche Gehirn keinen Krankheitszustand kennt. Diese Funktion des Gehirns macht sich die Quantenheilung zu Nutze.

Dr. Kinslow praktiziert die Berührungsmethode. Er berührt lediglich mit seinen Fingerspitzen einen einzigen verspannten und einen nicht verspannten Muskel seines Patienten. Ferner weist er ihn darauf hin, sich auf die Gegenwart zu konzentrieren. Er nutzt dieses Gefühl für mehrere Sekunden. Auf diese Weise kreiert er eine Dreiecksbeziehung zwischen dem internen Wohlfühlgefühl, dem Fühlen und der beiden Muskeln. In dem Moment, in welchem die gewünschte Entspannung der Muskeln eintritt, erklärt Dr. Kinslow die Sitzung für beendet. In der Regel folgt danach auch der erwünschte Heilungseffekt.

Patienten, die in den Genuss der Quantenheilung gekommen sind, berichten, dass sie die positiven Einflüsse auch lange nach der Behandlung gespürt haben. Der Vorteil dieser Methode besteht in ihrer Fernheilungsmöglichkeit.

Der Ansatz der Quantenheilung findet teilweise auch in Religionen und verschiedenen Sportarten Anwendung. Yoga-Anhänger werden immer wieder von ihren Lehrern darauf hingewiesen, sich auf die Gegenwart zu konzentrieren. Diejenigen, die sich mit den Religionen, die in Asien weitestgehend verbreitet sind, auskennen, kennen ebenfalls die Bedeutung des momentanen Augenblicks. Der Erfolg der Quantenheilung hängt jedoch auch von der individuellen Überzeugung des Menschen ab. Sie müssen die These der Gedankenheilung mit ihren spirituellen Heilern teilen. Sich dafür zu öffnen ist sehr wichtig, damit die Energie gut fließen kann.

In Europa steigt das Interesse an Achtsamkeits- und Meditationsübungen stetig an. Diese sind mit der Quantenheilung ein wenig verwandt. Denn auch sie lenken die Aufmerksamkeit der Meditierenden auf das reine Bewusstsein und die Gegenwart. Personen, die regelmäßig meditieren, erleben wesentlich häufiger Wohlfühlmomente. Sie sind resistenter gegen Stress und sind Herr ihrer Emotionen. Sie wenden ebenfalls einen hohen Energieaufwand an, um ihren Verstand von ihrem Bewusstsein zu trennen.

Quantenheilung Entspannung

Quantenheilung funktioniert ohne Probleme auf Distanz



Das schöne an dieser Energiearbeit ist, dass der Klient zwar Zuhause sein sollte, aber ich, als Impulsgeber muss nicht vor Ort sein! Es funktioniert genau so gut über die Distanz. Das ändert auch nichts am Erfolg! Die Schwingungen kommen immer an!

Natürlich komme ich gerne vor Ort wenn gewünscht. Eine Notwendigkeit besteht aber nicht!

Gerne unterstütze ich Dich oder dein Tier auf dem gewünschten positiven Weg!