Tiertelepathie

Tiertelepathie – Wie können Menschen sich mit Tieren telepathisch verbinden?



Diese Verbindung geschieht über die telepathische Kommunikation. Man nennt es auch Tiertelepathie. Dazu ist es überhaupt nicht notwendig, dass man den Tieren im Gespräch gegenüber sitzt. Es reicht aus, wenn du ein Foto des Tieres hast. Gut ist es immer, wenn man die Augen gut erkennen kann. Hat man das Foto dann vor sich, kann man mit der Tierkommunikation beginnen. Der Fokus, ist der Wille sich mit dem Tier bewusst zu verbinden. Die Tiertelepathie setzt Vertrauen, Glauben und Respekt voraus.

Jedes Tier, ob nun unser Haustier wie Hund oder Katze, oder auch ein Schwein hat unseren Respekt verdient. Wir sprechen immer mit der Seele des Tieres. Das ganze geschieht praktisch in unseren Gedanken. Man sollte immer vorher fragen, ob  auch das Tier mit einem kommunizieren möchte. Denn die Gefühle und Bedürfnisse des gegenüber sind immer zu respektieren. Ich als Tierkommunikatorin begegne ihnen stets mit Liebe, Dankbarkeit und Vertrauen. Die Tiere fühlen genau wie wichtig es einem ist am Leben des anderen teilzuhaben.

Das alles sollte man sich stets bewusst machen, wenn man die Verbindung zu einem Tier herstellt.

Die Arbeit als Tierkommunikatorin oder auch Tiertelepathen wird immer wichtiger.  Unsere Tiere sind schon lange nicht mehr nur das „Haustier“, sondern Mitglieder der Familie. Umso mehr ist es von Bedeutung sie mittels Tiertelepathie hören und verstehen zu können. Das Gespräch wird also für die Zukunft mit diesen treuen Lebewesen eine große Hilfe sein. Ich bin dankbar, dass ich diese Fähigkeit wieder in den Vordergrund gerufen habe. Denn die Seele unseres Tieres ist unserer doch sehr ähnlich. Sie spricht einfach nur mit anderen Worten.

Tiertelepathie mit Wildtieren
Tiertelepathie mit Pferden

Wie deute ich die Körpersprache der Tiere?



Es ist sehr wichtig die Körpersprache der Tiere zu verstehen. Unsere Tiere zeigen uns mit ihrem Verhalten was nicht erwünscht ist, immer das etwas nicht stimmt. Doch muss man bei der Körpersprache genau hinsehen. Nicht jede Auffälligkeit hat auch die gleiche Ursache. Hier gilt auch, dass jedes Tier, wie auch der Mensch, ganz individuell ist.

Unsere Pferde sind z.B. sehr sensible und feinfühlige Wesen. So kommunizieren sie auch. Hier gilt es bei der Körpersprache auch sich selbst zu spiegeln. Oft habe ich es schon erlebt, dass jemand zu mir kommt, weil sein Pferd so nervös ist oder über ein bestimmtes Hindernis nicht springen mag. Die Bitte mit dem Pferd zu sprechen ist sehr groß.

Wenn ich mit diesen Tieren über die Tiertelepathie kommuniziere, kann ich oft sehr schnell die Ursache erfahren. Die Antwort liegt hier bei dem Menschen und nicht bei dem Tier.

Das Pferd lässt mich Bilder empfangen von einem nervösen Reiter, der einfach den Kopf voll hat. Wenn ich dann frage was das Problem ist, höre ich nicht selten die Antwort, dass der Mensch Unsicherheit überträgt. Wenn der Besitzer doch schon Angst hat, dann bekommt das Pferd es als so sensibles Tier doch erst recht mit. Diese Tiere empfangen unsere Stimmung so genau wie fast kein anderes.

Hier arbeite ich dann also mit Mensch und Tier. Die Menschen lernen dadurch die Körpersprache der Tiere ganz anders zu deuten und lernen es auf eine neue Weise kennen.

Bei unseren treuen Begleitern, sind die telepathischen Fähigkeiten besonders stark ausgeprägt.

Gerade wenn sie draußen in der Natur auf sich alleine gestellt sind. Hier ist es wichtig zum Überleben, dass sie sich auf ihren Instinkt verlassen können. Durch ihre Sinne können sie Futter und Wasser aufspüren. Auch Katzen nehmen durch diesen sechsten Sinn schneller Gefahren und Feinde wahr. Sie sind tief mit unserer Mutter Erde verbunden und spüren kleinste Energien. Sie empfangen deutlich schneller, wenn etwas bedrohliches naht.

Alles ist auf dieser Erde durch Energie miteinander verbunden.

Auch wir Menschen profitieren von der Feinfühligkeit unserer Tiere. Sooft haben sie doch schon Feuer vor uns wahrgenommen, Menschen bergen können usw.

Tiere sind wahre Meister der Telepathie. Viele Informationen erhalten sie weit vor uns in ihrem Kopf. Alles würden sie versuchen um ihre geliebten Menschen zu schützen. Dafür erlernen sie auch gerne neues um ihre Sinne zu schärfen.

Sicher hast du schon oft gehört: Dein Tier spiegelt dich. Unsere liebsten sind sehr eng mit uns verbunden, die Nähe zum Mensch ist sehr groß.

Oftmals zeigen sie mit ihren Gefühlen etwas, was gerade bei dir nicht gut läuft. Sie wollen dich auf etwas aufmerksam machen. Mittels der Tiertelepathie wird oft schnell klar, dass dein Tier dich bitten möchte auf dein Leben zu schauen. Du sollst ihm in dem Gespräch durch mich als Tierkommunikatorin jetzt zuhören. Schnell wirst du wahrscheinlich jetzt auch fühlen, dass alles nur gut gemeint war. Unseren Tieren ist es sehr wichtig, dass es auch uns bestens geht.

Sie teilen doch mit uns Kummer und Leid. Auch versuchen sie und Antworten auf für uns ausweglose Situationen zu geben. Mittels der Telepathie, wirst du erfahren was den Tier sich für dich wünscht.

Darum kann euch eine Tiertelepathie helfen!



Egal wie unterschiedlich die Tiere sind eines steht für jedes gleich fest. Sie lieben uns über alles. Sie freuen sich wie kein anderer wenn wir nach Hause kommen, oder auch in den Stall kommen. Keine Begrüßung ist herzlicher wie die deines Vierbeiners.

Vielleicht zeigt es dir dein Liebling nicht in so großem Ausmaß. Weißt du, deshalb ist es aber nicht weniger wert. Bei uns Menschen gibt es ja auch etwas schüchterne und eben welche die gleich aus sich heraus kommen. Die Liebe aber bleibt die gleiche.

Sie wünschen sich einfach nur von uns verstanden und mit Respekt behandelt zu werden. Meist ist es für sie das größte wenn jemand durch eine Tierkommunikation den Kontakt zu ihnen sucht. Das bedeutet eben auch, dass sie ihrem Menschen wichtig sind. Das dieser sich für ihre Gedanken, Gefühle und Seele interessiert. Sie möchten niemals jemanden enttäuschen.

Nein, sie weisen uns stets aus Liebe auf etwas hin. Man muss diese sensiblen Lebewesen einfach nur verstehen und ihnen zuhören.

Schaue also nicht zu lange hin wenn du merkst es gibt Missverständnisse. Das stört nur eure einstige Harmonie und ist für niemanden schön. Oftmals würden bestimmte Verhaltensweisen gar nicht erst entstehen, wenn man durch eine telepathische Kommunikation sein Tier doch gleich verstehen würde.

Dein Tier möchte niemals etwas böses. Im Gegenteil.

Manchmal liegt die Ursache auch nicht gleich auf der Hand. Auch stellt es bei unseren Tieren ein Problem dar, wenn ein Verhalten schon besonders lange Bestand hat.

Sie können sich dann mitunter nicht immer an den Auslöser erinnern. Hier ist es hilfreich zusammen mit dem Besitzer etwas in der Vergangenheit zu schauen. Auch kann hier die

2-Punkt-Methode helfen, bestimmte Informationen zu löschen.

Als Tierkommunikatorin unterstütze ich euch um wieder den richtigen Weg zu finden!

Tiertelepathie mit Katzen
2018-11-05T18:03:25+00:00