Vermisste Tiere

Vermisste Tiere! Der Albtraum jedes Tierhalters



Vermisste Tiere kommen leider immer öfter vor. Es gibt nichts schlimmeres, als wenn das geliebte Haustier verschwunden ist. Man vermisst es, war es doch eben noch da. Viele Hunde und Katzen werden jährlich immer wieder als verschwunden gemeldet. Ist der Hund weggelaufen, oder die Katze nicht zuverlässig nach Hause gekommen?

An Sylvester ist es keine seltene Meldung, dass der Hund sich erschreckt und wegläuft. Durch diese Situation wird er natürlich auch scheu, sitzt die Angst der ungewohnten Geräusche doch tief. Von Vorteil ist es schon mal, wenn er jetzt gechippt ist, sowie bei Tasso registriert. Dort bekommst du Suchplakate. Das gilt auch bei vermissten Katzen. Melde es auf jeden Fall auch beim örtlichen Tierschutzverein, bzw. Tierheim. Auch Tierärzte gehören benachrichtigt. Ich empfehle keinen Finderlohn auszusetzen, da es genug Menschen gibt, die das ausnutzen. Als Unterstützung bei vermissten Tieren kann dir auch die Tierkommunikation neue Anhaltspunkte liefern. Gerade um zu erfahren, ob dein Liebling noch lebt, oder sich vielleicht mit dem Halsband verfangen hat.

Das Tier kann beschreiben wie die Umgebung aussieht wo es sich befindet, oder eingesperrt ist. Der Besitzer ist für jeden Hinweis dankbar. Ich unterstütze euch bei der Suche gerne!

Vermisste Tiere brauchen schnelle Hilfe

Hilfe, meine Katze oder Kater ist nicht nach Hause gekommen



Du glaubst gar nicht wie häufig mich diese Meldung leider erreicht.

Auch erfahrene Freigänger sind nicht geschützt vor solch einer Lage. Kommt die Katze doch immer zuverlässig nach Hause, wird man schnell unruhig.  Solltest du mit dem Gedanken spielen, eine Tierkommunikation als Hilfe zurate zu ziehen, empfehle ich das in den ersten Tagen. Fehlt jede Spur deiner Samtpfote zögere nicht! Dein Tier muss gefunden werden, gerade wenn es sich vielleicht in einem geschlossenen Raum wie in Garagen, Schuppen etc. befindet. Ich kann dir viele Tipps geben, was du zusätzlich tun kannst. Eine Bitte von mir, mache deiner Katze niemals ein Halsband um. Das ist eine fatale Verletzungsgefahr und kann ihr zum Verhängnis werden. Gut ist es wenn sie eine Tätowierung oder einen Chip hat.  Suche spät abends nach ihr wenn alles ruhig ist. Gerade wenn sie scheu ist, ist sie mutiger wenn alles ruhig ist und eine vertraute Stimme hört. Raschel mit bekannten Leckerlis! Richte auch draußen etwas her was nach ihr oder dir riecht.

Entlaufene Wohnungskatzen suchen meist Schutz ganz in der Nähe

Deshalb ist hier Eile geboten. Denn ein vermisstes Tier welches in der Nähe ist, ist schneller zu finden. Wenn sie nun noch bekannte Gerüche riechen kann, wird sie das stärken. Zusätzlich melde sie bitte in Tierheimen, bei Tierärzten und bei Tasso als vermisst. Schreibe auch auf die Flyer ob sie Fremden gegenüber zutraulich oder scheu ist. Damit andere Menschen wissen, ob sie drauf zugehen oder Abstand halten sollen um sie nicht zu verscheuchen. Die Tierkommunikation kann dir bei deiner vermissten Katze eine große Hilfe sein. Das eine Katze durch Tierkommunikation gefunden wird oder von alleine nach Hause kommt, steht gerade in den ersten Tagen unter guten Chancen.Viele durfte ich schon gesund nach Hause bringen. Doch gibt es natürlich auch Grenzen. Die Tierkommunikation bei vermissten Tieren ist keine Garantie, aber eben eine gute Unterstützung.

Tiere können keine Straßennamen o.ä. lesen. Sie können aber beschreiben wo sie sind und wie weit entfernt in etwa. Auch geben sie Tipps was man tun kann oder ob sie alleine wiederkommen. Manche Tiere sind Wochen oder Monate weg. Die Hoffnung sollte man deshalb nicht so schnell verlieren. Wenn du die Hilfe von mir als Tierkommunikatorin brauchst, schreibe mich gerne an!

So schwer es auch ist, bewahre Ruhe. Stress bringt dich nicht weiter, auch wenn ich es verstehe! Dein Liebling fehlt eben sehr!

Wichtig ist es nicht so viel Zeit zu verlieren. Du kennst dein Tier am besten. Je früher du Maßnahmen einleitest umso besser. Dein Tier sollte geschippt sein und bei Tasso registriert. Melde es dort auch unverzüglich und lasse dir Flyer zusenden. Diese kannst du überall verteilen und aufhängen.

Aus meinen Erfahrungen kann ich dir nur raten, dich an eine Tierkommunikatorin zu wenden. Ich spreche mit deinem Tier und lerne es kennen. Dadurch kann ich es gut einschätzen und raten was du tun solltest. Ich begleite dich in dieser schweren Zeit und tue alles, damit du bald wieder das weiche Fell streicheln kannst. Wir werden von deinem Vierbeiner etwas über den Verbleib erfahren. Vermisste Tiere haben sogar manchmal Gründe warum sie weggelaufen sind. Gerade Katzen suchen sich ihre Menschen auch selbst aus und sind vielleicht woanders zugelaufen. Ein Tiergespräch klärt hier vieles. Viele kommen auch zurück, wenn sich Zuhause das geändert hat, was ihnen nicht gefällt.

Zusammen werden wir es herausfinden und daran arbeiten, dass dein Tier, welches entlaufen ist, wieder nach Hause kommt. Auch hilft es dir, wenn du dich gedanklich immer mit deinem Tier verbindest und den Weg nach Hause zeigst.

Nach einer Tierkommunikation werde ich dir, als Besitzer, weitere hilfreiche Tipps geben können.

Bitte mach deinem Freigänger niemals ein Halsband um. Die Samtpfote kann sich daran böse aufhängen. Auch Sicherheitshalsbänder funktionieren nicht immer. Ich empfehle auch keinen Finderlohn auszuschreiben. Natürlich würde man alles Geld der Welt dafür geben um sein Tier wieder wohlbehalten in die Arme zu schließen. Aber leider gibt es auch viele Menschen die keine Tierliebhaber sind und dieses dann schamlos ausnutzen könnten.

War deine Katze noch nie draußen, wird sie auch nicht weit sein. Trotzdem ist es eine Ausnahmesituation und sie wird wahrscheinlich scheu reagieren, wenn du auf sie zustürmst. Hier gibt es weitaus bessere Maßnahmen, die sie nicht noch weiter verunsichern.

Auch bei Hunden empfehle ich, dass nicht zahlreiche Menschen sich auf die Suche begeben.

Hunde aus dem Ausland z.B. sind meist eh noch sehr scheu, weil sie so ein Familienleben noch gar nicht richtig kennen. Sie werden eher noch weiter weglaufen. Futterstellen einrichten und langsam von weitem das Vertrauen zu gewinnen hat hier weitaus mehr Erfolg.

Vermisste Tiere, ein vermisster Hund hat sich im Wald verirrt
Vermisste Tiere, eine vermisste Katze sitzt im Baum fest

Vermisste Tiere mit der Tierkommunikation bzw. Tiertelepathie unterstützen



Wahrscheinlich hast du schon öfter davon gehört. Das es Sinn macht, sage ich dir nicht nur weil ich Tierkommunikatorin bin. In diesem schlimmen Fall wo du deinen Schatz vermisst, ist es Stress für euch beide. Weder der Besitzer noch das Tier kann klar denken. Viele vermisste Tiere mit denen ich schon sprechen durfte sind verwirrt, was es zusätzlich erschwert. Sie brauchen jemandem, dem sie vertrauen können. Ich bin dann an ihrer Seite und erfrage auch wie man helfen kann. Sie beschreiben mir dann ihre Umgebung, sagen mir ob sie noch leben.

Wenn deine Katze nicht nach Hause gekommen ist, oder der Hund weggelaufen ist, solltest du schnell Hilfe suchen. Bei der Tierkommunikation gilt in dem Fall, je eher,je besser. Denn anfangs sind die Tiere physisch noch besser drauf, wie nach Wochen. Sie reden klarer und sind auch hilfsbereiter.

Auch erzählen sie, ob es einen Grund hat das sie nicht nach Hause kommen. Ist das der Fall, werde ich mit dir darüber sprechen um das aus der Welt zu schaffen.

Egal in welche Richtung es auch geht, Klarheit zu haben ist immer das wichtigste! Es gibt nichts schlimmeres als Ungewissheit!

Vermisste Tiere werden bei mir immer als Notfall und eilig behandelt! Eine Tierkommunikation bei vermissten Tieren empfehle ich immer einzusetzen!



2018-11-24T22:33:42+00:00