Wie funktioniert Tierkommunikation und geht das mit jedem Tier ?

 

Von der Kommunikation mit Tieren hast du bestimmt schon mal gehört. Doch werde ich oft gefragt wie diese mentale Kommunikation geht. Wie funktioniert Tierkommunikation ?

Du darfst es dir vorstellen, dass ich wie eine Art „Dolmetscher“ zwichen dir und deinem Tier vermittel. Man schärft seinen sechsten Sinn einfach wieder, um solche Gespräche führen zu können. Die Telepathie ist kein Hokus Pokus, so liegt sie unseren Naturvölkern doch so nah. Die Fähigkeit wurde ihnen in die Wiege gelegt. Denn sie besitzen unsere heutzutage moderne Technik gar nicht. Für sie ist es normal etwas von anderen in Form von Worten, Bildern, Gerüchen, Gefühlen und Geschmäckern zu empfangen. Sie kommunizieren so stetig mit ihren treuen Begleitern, den Pferden. Sie wissen intuitiv schnell, wenn ihnen etwas fehlt.

Ich eröffne sozusagen bei einer telepathischen Kommunikation mit deinem Tier eine Art „Telefonleitung“. Dazu dient mir das Foto deines Lieblings und eine Meditation um vom Kopf her eine neutrale Position einzunehmen. Natürlich frage ich vor einem Gespräch das Tier erstmal, ob es bereit ist mit mir zu sprechen. Voraussetzung für ein gutes Gespräch mit dem Tier sind Liebe uns Respekt. Man begegnet ihnen mit Wertschätzung. So wie sie uns auch begegnen.



Funktioniert die telepathische Tierkommunikation auch mit verstorbenen Tieren ?

 

Ja, man kann auch mit verstorbenen Tieren ein Gespräch führen. Sie müssen dafür nicht am Leben sein. Denn der Kontakt wird mit der Tierseele aufgenommen. Diese existiert auch nach dem Tod weiter. Sie ist Energie und Energie kann nicht verschwinden. Nur die Hülle legen unsere Tiere irgendwann ab. Wenn wir Menschen das verstehen, wird vieles einfach normaler! Wusstest du eigentlich, dass Penelope Smith als Gründerin der Tierkommunikation gilt? Ich kann dir zu diesem Thema ihr Buch „Tiere erzählen vom Tod“ sehr empfehlen, um in das Thema Tierkommunikation zu finden!

Auch hier findest du alle Informationen zu dieser Seelenverbindung. Es gibt viel mehr als das, was wir sehen können. Manches kann man einfach nicht greifen !


Tierkommunikation mit verstorbenen Tieren


Kann sich jedes Tier mitteilen ?

 

Ja, jedes Tier kann sich anderen Menschen, die den sechsten Sinn wieder geschärft haben, mitteilen. Die Tierkommunikation funktioniert mit Wildtieren, mit Haustieren, mit Nutztieren. Es gibt keine Grenzen. Mensch und Tier müssen einfach nur ihre Herzen füreinander öffnen. Und wichtig ist auch dem gegenüber Respekt zu erweisen. Natürlich haben die Tiere auch die Möglichkeit ein Gespräch zu verweigern. Bisher habe ich das aber nicht einmal erlebt. Die Tiere sind eher dankbar, dass ihr Mensch diesen Weg gesucht hat! Sei es bei gesundheitlichen Problemen oder anderen Dingen. Es gibt kein Thema, welches man nicht bearbeiten kann. Wichtig ist nur erstmal eine Ursache zu finden, um konsequent arbeiten zu können. Oft liegt diese aber einfach nicht auf der Hand, weshalb man diese Kommunikation dann als Hilfe braucht.

Wo es schwierig wird, ist die Tierkommunikation mit den eigenen Tieren. Einfach, weil man selbst viel zu nah dran ist. Man kennt sie in und auswendig und macht sich Gedanken wenn etwas nicht stimmt. Da den Kopf auszuschalten und auf seinen Sinn zu vertrauen ist nicht so einfach. Hier helfen wir uns unter Kollegen oft weiter, was sehr hilfreich ist!

 

Welche Informationen braucht eine Tierkommunikatorin, damit sie mit meinem Tier kommunizieren kann?

 

Um mit deinem Tier zu sprechen, brauche ich eigentlich nur ein Foto und den Namen. Manche Menschen mögen nicht mehr mitteilen, weil es auch kein Thema für sie gibt. Viele wollen einfach nur erfahren, wie es ihrem Liebling geht, was es sich wünscht!

Habt ihr aber ein Thema, zum Beispiel, der Hund bellt immer wenn er alleine ist, dann solltest du mir das schreiben. Denn unser tierischer Freund sieht nicht unbedingt dort ein Problem, wo du es siehst. Es kann sein, dass er es dann nicht erwähnt, weil er nicht weiß, dass es dich stört ! Die Tierkommunikation mit deinem Tier führe ich schriftlich. Du erhältst von mir ein Protokoll was ca. 4-8 Seiten umfasst. Solltest du etwas nicht verstehen, sprechen wir natürlich darüber. Klarheit ist für eure weitere Kommunikation ganz wichtig. Das Gefühl für den anderen wird bei Mensch und Tier intensiver und anders werden. Manchmal dauert es etwas, aber ihr werdet lernen mit dem Tiergespräch zu arbeiten. Natürlich stehe ich euch auch hinterher zur Verfügung, wenn wir ergänzend mit der Quantenheilung, Bachblüten oder anderen Methoden arbeiten müssen. Dieses kann unterstützend, vor allem bei Traumatas sehr hilfreich sein. Tiere die traumatisiert sind, brauchen Zeit, Hilfe und Liebe! Denn Dinge die lange bestehen, brauchen auch um sich aus dem System zu lösen. Geduld ist für uns Menschen meist ein schweres Thema! Aber oft sieht man was man mit Geduld erreicht. Für beide Seiten!

 

Der Ethikcode von Penelope Smith

Ich arbeite nach dem Ethikcode von Penelope Smith. Das heißt, dass ich mit eurem Gespräch durch Schweigepflicht und Einhaltung des Regelwerks höchste Vertraulichkeit und Sicherheit gewährleiste. Auch nehme ich nur Tiergespräche von dir an, wenn das Tier in deinem Besitz ist. Tierkommunikationen über Dritte bringen keine Besserung für das Tier! Es hat keinen Sinn, wenn du von dem Tier etwas erfährst und es sich etwas erhofft, was du nicht umsetzen kannst.



Wie funktioniert Tierkommunikation TK4

Einblicke in geführte Tierkommunikationen

Hier kannst du schauen, was ich in der Praxis erreicht habe. Natürlich ist das längst nicht alles. Schreibe mir gerne über mein Kontaktformular, worum es bei euch geht! Ich berate euch vorab was wir am Besten tun, immer im Sinne für Dein Tier und Dich!

 

Tierkommunikation Erfahrungen